Vereinsgeschichte

Im Jahre 1923 wurde der Trachtenverein Friedberg gegründet. Bereits 1924 wurde die 1. Fahne geweiht. Nach Unstimmigkeiten spaltete sich der Verein 1924 und es existierten in Friedberg zwei Trachtenvereine nämlich „Edelweiß“ Friedberg und „D`Wendelstoaner“. Im Jahre 1933 schlossen sich die Vereine wieder zusammen und der Trachtenverein Friedberg war geboren. Im Jahre 1937 feierte der Verein sein erstes Waldfest. Diese Tradition wird bis heute beibehalten und so wird alljährlich mit Freunden und Gästen auf der Hügelsharter Höhe gefeiert.

1953 feierte der Trachtenverein Friedberg mit 40 Vereinen und 8 Musikkapellen das Gaufest des Altbayrisch-Schwäbischen Gauverbandes und gleichzeitig sein 30jähriges Gründungsfest.

Zum 700jährigen Stadtjubiläum der Stadt Friedberg entschloss sich der Verein im Juli 1964 eine neue Fahne zu weihen.

Neuer Höhepunkt war im Jahre 1986 das Gaufest des Altbayrisch-Schwäbischen Gauverbandes. Über 100 Vereine hatten sich für den Umzug in unserer Heimatstadt angesagt. Der Umzug fiel buchstäblich ins Wasser.

Anlässlich des 70jährigen Gründungsfestes 1993  wurde die Fahne neu restauriert und geweiht. Pate stand wie schon 1964 der Trachtenverein „Bayermünching“ Merching.

2013 feierte der Trachtenverein sein 90jähriges Gründungsfest mit den Bezirksvereinen im Gasthaus Metzger in Wulfertshausen.

 

Bereits 1964 fuhr der Trachtenverein nach Besancon in Frankreich. Ebenso 1979 nach Dijon und Beaune sowie 1992 die Auftritte in Lisieux und 1993 mit der Stadt Friedberg nach Bressuire. Auch 2004 in Bressuire freuten sich die Franzosen über unsere Tänze und Plattler.